„Da wo die menschliche Sprache aufhört, fängt die Musik an.“

Richard Wagner

Termine

Mittwoch, 16.12.2020

Gelegenheit zum zwanglosen Gedankenaustausch über alles, was die Musikwelt bewegt u.v.m.

Samstag, 07.11.2020

Der Stammtisch gibt Freundinnen und Freunden klassischer Musik Gelegenheit zum zwanglosen Gedankenaustausch ...

Mittwoch, 07.10.2020

Gelegenheit zum zwanglosen Gedankenaustausch über alles, was die Musikwelt bewegt u.v.m.

Berichte von Highlights

Zauberhafte Opernklänge

05. Oktober 2022

Endlich konnten Marie-Christine Haase und Shin Yeo, Stipendiatin und Stipendiat des Jahres 2020, im August 2022 ihre Reise nach Bayreuth antreten. Beim dritten Wagner-Treff dieses Jahres berichteten sie begeistert von ihren Eindrücken und Erlebnissen, und darüber hinaus bedankten sich die Lyrische Koloratursopranistin und der Bass-Bariton mit herrlichen Arien und einem beeindruckenden Duett. Großartig begleitet wurden sie von Johannes Dehning am Flügel.

Alle Berichte

Tannhäuser

Auf großer Fahrt nach Leipzig

24.-27. Juni 2022

Eine Gruppe des Bremer Richard-Wagner-Verbandes machte sich auf den Weg nach Leipzig. Natürlich stand das Programm in der Geburtsstadt Richard Wagners ganz im Zeichen des Meisters. Unbestrittene Höhepunkte waren die Aufführungen des Fliegenden Holländers und des Tannhäusers im Rahmen der Wagner Festwochen Wir danken der Oper Leipzig für die Erlaubnis, einige Szenenfotos zu zeigen.

Die Solisten, unter denen Elisabet Strid als Senta und Elisabeth, Thomas J. Mayer als Holländer, Kathrin Göring als Venus und Andreas Schager als Tannhäuser besonders herausragten, der Chor und das Gewandhausorchester unter der Stabführung von Ulf Schirmer wurden mit verdienten Ovationen bedacht.

Ergänzt wurde das Programm durch Spaziergänge auf Wagners Spuren und eine erholsame Bootsfahrt auf der Elster. Leipzig ist eine sehr schöne Stadt mit einer interessanten Altstadt, in der wir uns besonders wohlgefühlt haben wegen ihrer einladenden Gastronomie, schönen Geschäften und Musik in den Straßen.

Alle Berichte

Anna Khomichko - Foto: Sihoo Kim
Anna Khomichko - Foto: Sihoo Kim

Wagner-Podium mit Anna Khomichko

29. Februar 2020

In Zusammenarbeit mit dem Theater Bremen lud der RWV zu einer neuen Folge des Wagner-Podiums ins Foyer des Theaters ein. Die talentierte junge Pianistin Anna Khomichko präsentierte in einem Gesprächskonzert „Wagner am Klavier“. Das Programm umfasste Werke, die Wagner für dieses Instrument komponiert hat.

Anna Khomichko

Die junge russische Pianistin Anna Khomichko begann das Klavierspiel bereits im Alter von drei Jahren. Sie ist Absolventin von Musikhochschulen in Moskau und Weimar und befindet sich derzeit in der Abschlussphase ihres Masters an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Sie ist Preisträgerin 13 internationaler Wettbewerbe und konzertiert als Solistin sowie mit namhaften Orchestern in der ganzen Welt. Anna ist auch Stipendiatin des Präsidenten der Russischen Föderation, der Yuri Rozum-Stiftung, der Anna Ruths-Stiftung, der DOMS-Stiftung und der Förderung von YEHUDI MENUHIN Live Music Now.Im Jahr 2018 hat sie das Projekt „Wagner am Klavier“ gestaltet, in dem sie sich ausschließlich der unbekannten Klaviermusik Richard Wagners widmet. Das Projekt hat Anna während der Eröffnung der Richard-Wagner-Tage in Leipzig präsentieren dürfen und dort hochpositive Kritik erhalten. Im Nachgang hat Anna Khomichko mehrere Konzerteinladungen in vielen Städten in Deutschland und in der Schweiz erhalten.

Wenig später folgte der Shutdown. Mit großem Bedauern musste auch der RWV seine Aktivitäten für eine unbestimmte Zeit einstellen.

Alle Berichte

Aufführung Tannhäuser, Deutsche Oper Berlin, Mai 2019, Foto: Bettina Stöß